Pizzaofen kaufen

Informationen und Emfephlungen zu Pizzaöfen und Pizzasteinen

Pizzastein für Backofen

2. September 2014

Ich unterteile den Einsatz von Pizzasteinen grob in zwei Bereiche, den Einsatz im Backofen und den Einsatz auf bzw. im Grill, auch hier unterscheide ich noch mal zwischen herkömmlichen Holzkohlegrill und Gasgrill. In diesem Artikel geht es um den Pizzastein für den Backofen.

Anforderungen an den Pizzastein im Backofen

Die meisten herkömmlichen Backöfen erreichen Temperaturen bis maximal 300 Grad Celsius, es werden also normalerweise keine Temperaturen jenseits der 400 Grad Celsius erreicht. Für diese Bedingungen empfehle ich den Kauf eines Schamotte-Pizzasteins. Der Stein hat die wunderbare Eigenschaft die Wärme gleichmäßig zu speichern und abzugeben. Je dicker der Stein ist, desto besser ist es, denn ist mehr Wärme gespeichert, kann diese auch konstant an die Pizza abgegeben werden. Ein Schamotte-Pizzastein ist also der ideale Pizzastein für Backofen.

Alternativen zum Schamotte-Pizzastein

Für den Einsatz im Backofen kann man natürlich auch andere Pizzasteine verwenden, zum Beispiel aus dem Material Cordierit. Diesen setze ich aber bevorzugt im Gasgrill ein, da er extrem hohe Temperaturen vertragen kann, ohne Risse im Material zu bekommen. Aus meiner Sicht hat der Cordierit-Pizzastein aber einen Nachteil zum Schamotte-Pizzastein. Dieser liegt darin, dass ein Cordierit-Pizzastein normalerweise nicht eher dünn ist und dementsprechend nicht so viel Wärme speichern kann wie ein Schamotte-Pizzastein.

Pizzastein, Brotbackstein aus glasiertem Cordierit 375x295x19mm mit Holzschieber 46x30cm

Price: EUR 89,95

4.8 von 5 Sternen (25 customer reviews)

1 used & new available from EUR 89,95

Eine Frage des Geschmacks

Wie vieles im Leben scheiden sich beim Pizzastein für Backofen die Geister und so kann ich natürlich auch nur aus meiner Perspektive schildern, warum ich Schamotte-Steine im Backofen bevorzuge. Sicherlich lassen sich auch mit Cordierit-Steinen gute Ergebnisse erzielen, aber bei mir kommt ausschließlich ein Schamotte-Stein in meinen Backofen.

Fazit

Mit Pizzasteinen im Backofen lassen sich prima Ergebnisse erzielen, die Pizza bekommt einen von außen knusprigen Teig und ist innen schön leicht und saftig, auch die Beläge können schonend garen. Schamotte-Pizzasteine können die Wärme länger speichern und konstant abgeben, sodass die Pizza auch im Backofen mit niedrigeren Temperaturen bestens gelingen kann. Pizzasteine aus Cordierit sind eher für den Einsatz bei hohen Temperaturen zu empfehlen, da sie dünner sind, aber dafür bei extrem hohen Temperaturgraden nahezu reißfest sind. Es gibt also gute Gründe Schamotte-Pizzastein im Backofen zu verwenden, am Ende entscheidet aber natürlich der persönliche Geschmack.